Sonntag, 16. September 2012

Stille

Heute ist ES+8 bzw. Ovitrelle +10.
Das Medikament müsste also aus dem Körper fast raus sein und keine Relevanz mehr spielen.
Nebenwirkungen habe ich wirklich keine.
Beim letzten Zyklus hatte ich lange Brustschmerzen und jetzt ist da nichts.

Es herscht Stille in meinem Körper.
Nicht ein Echo kann ich vernehmen, nicht eine kleine Schwingung.

Soll ich das jetzt als gutes oder als schelchtes Zeichen verstehen?

Ganz im Gegensatz zum letzten Mal wusste ich von Anfnag an, dass es einen Test geben muss.

Komisch oder? Warum war ich davon so überzeugt?
Warum habe ich so spontan einfach nen Babybody gekauft und versteckt auf das mein Mann ihn auf keinen Fall findet?

Soviele Wenns und Warums...das macht einen ja ganz schummerig im Kopf.

Ich muss auch gestehen, dass ich mir nicht sehr viele Gedanken in der letzten Zeit um meinen Uterus gemacht habe und eher unbedarft durch die Tage geschritten bin.
Vielleicht hier und da mal ein kleiner Augenblick der weniger als einen Wimpernschlag dauerte darauf verschwendet, aber mehr auch nicht.
Das mag auch der Grund sein, warum ich jetzt noch so gelassen bin.

Es geht mir gut und ich fühle mich fantastisch...abgesehen davon, dass heute Sonntag ist und ich schon seit 8:22 wach bin und mich der Hund um 5:49 das erste aus dem bett geschmissen hat.

Morgen geht mein Chef und seine Frau mit meinem Arbeitskollegen, seiner Frau  sowie mir und meinem Mann Essen.
Das soll ein kleines Dankenschön sein, weil wir ihn so gut vertreten haben als er im Urlaub war.

Ist eine sehr sehr schöne Geste und ich freue mich darauf.

Heute gibt es nen Sofa-Tag...juhuuuu

Hoffentlich in Stille.

Kommentare:

  1. Ui, Gelassenheit ist bestimmt kein verkehrtes Zeichen, ich fiebere mit, ganz still. Und geniesse den morgigen Abend. Lasst euch verwöhnen vom Chef ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Pusteblume....ich freu mich auch sehr darauf. Und gelassen bin ich immer noch und so voller Hoffnung.

      Löschen