Freitag, 25. Januar 2013

Darf man sich so verhalten oder versteh ich das alles falsch?



Hallöchen ihr lieben!

Erstmal ein super herzliches Willkommen an meine neuen Leser....schön das ihr hier seit!
Ich freu mich!

So nun ist Freitag und das Wochenende steht an.
Für mich heißt das Einkaufen, Putzen, Kochen, Crosstrainer, Nordic Walking, Hund bespaßen.
Allerdings ist meine Stimmung etwas getrübt und dafür bräuchte ich vielleicht einen kleinen Ratschlag, denn vielleicht krieg ich das ganze auch nur in den falschen Hals und ich reagiere über, aber mich interessiert eure Meinung.

Vorweg: Es geht um meine beste Freundin und wie sie sich gerade verhält.
Wir kennen uns seit 28 Jahren, eine Kindergartenliebe sozusagen, aber seit knappen zwei-drei Wochen ist irgendwie der Wurm drin.
Vor zwei Wochen hatte ich ja diesen kleinen , blöden Schub.
Ich schrieb ihr, dass es mir nicht gut geht und ich beim Neurologen wäre.
Darauf kam erstmal ein Besorgtes : wie, wo was? per sms.
Es gab einen kurzen Austausch an blöden SMS aber kein: " Ich klingel gleich mal durch!" oder so.
Sie fragte nach Symptomen, stellte dann in Frage ob es überhaupt ein Schub gewesen ist, ebenfalls wurde kritisiert das kein neues MRT gemacht wurde etc. pp.
Ich denke, dass mein Neuro schon weiß was er tut.
Zwischendurch kommen jetzt so ultrablöde SMS mit wie: " bin gerade super glücklich...wie läufts bei dir?!"
Ich sag dann wie es ist, und zwar beschissen.
(Sie weiß das mein Paps im sterben liegt, sie weiß, dass ich meine Prüfungen habe, sie weiß das ich verdammt nochmal krank bin.)
Sie reagiert aber null auf solche Antworten von mir.

Heute war es schon wieder das gleiche Spiel.

Es regt mich furchtbar auf und verletzt mich.

Ich erwarte nicht, dass sie sich ins Auto setzt und 170km hier herfährt um mir mein Händchen zu halten und um mir über den Kopf zu streicheln, aber ich erwarte ein anderes Verhalten von der besten Freundin wenn der eigene Vater gerade dabei ist für immer zu gehen.

Ich sitze jeden Tag bei meinem Paps und sehe jeden Tag wie er schwächer wird.
Ist es da zuviel verlangt wenn ich auch mal eine Antwort auf mein "Beschissen" haben möchte?

Vielleicht sehe ich das ja auch einfach mit den falschen Augen, ich weiß es nicht.

Ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr verwirrt mit diesem Post....
Wer nen Tip für mich hat...immer her damit!
Ich bin für jeden Ratschlag offen.

Kommentare:

  1. Keine Tipps, leider, Liebes. Ich kenne eure Beziehung nicht, aber bei der Vorgeschichte hätte ich mehr erwartet. *tröst*

    Ich habe meiner besten Freundin vor Weihnachten erzählt, dass ich schwanger bin und mir die Seele aus dem Leib kotze. Meinst du, sie hätte bis heute mal angerufen??? Nein!

    Man kann entweder mal ordentlich austicken und die Meinung sagen, oder man wartet bis es wieder besser läuft, oder sich die Freundschaft im Sande verläuft...ich weiß es wirklich nicht!!!

    Drück dich :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Puppe!
      Ich habe mich nach deinem Kommentar ernsthaft gefragt ob ich wirklich mehr erwartet habe?
      Ob ich nicht vielleicht wusste, dass es da nichts gibt...klingt doof oder?
      Bezüglich deiner besten...auch nicht nett...gar nicht nett.
      Das tut mir wirklich leid.

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe,
    als mein Vater im sterben lag hatte ich das leider auch mit Freundinnen und am Schluss und das soll nun keine Ausrede sein hat sich herausgestellt, dass Sie überfordert waren mit der Situation und selbst nicht wussten was richtig oder falsch ist. Beim Kinderwunsch das gleiche dumme Ratschläge und immer nur eigene Probleme ich kam mir oft allein vor. Es stellte sich hier heraus, dass Sie anscheinend wussten, dass es mir damit schlecht ging aber nicht noch weiter bohren wollten bzw. hatten Sie Angst, dass Sie mein schlechtes Gefühl noch verstärken. Oft verstehen uns Aussenstehende nicht, ich bin da auch ganz anders aber ich glaub wenn man selbst sowas nicht erlebt kann man oft nicht damit umgehen.
    Rede mit Ihr sag du brauchst Sie und hättest Sie gern bei dir und du es aber verstehen kannst, dass Sie glücklich ist und dich auch freust oder sowas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine ersten Gedanken waren auch, dass sie vielleicht nicht weiß wie sie damit umgehen soll, hab das aber schnell wieder verworfen weil ich ehrlich gesagt der Meinung bin, dass sie das gerade nicht wirklich interessiert.
      Dafür fährt sie mir schon zu lange nen kräftigen Egotrip.
      Vielleicht irre ich mich ja.
      Ich mag es hoffen.

      Löschen
  3. Schwierig da einen Tip zu geben. Ich würde wohl das telefon in die Hand nehmen, sie anrufen und ihr gnadenlos sagen: Es geht mir gerade beschissen, ich muss von meinem Vater Abschied nehmen, ich bin krank....! Und ich finde es zum kotzen, dass du nicht für mich da bist!"
    Ja 170km fahren sich nicht mal eben weg. Aber jetzt steht das Wochenende vor der Tür, da kann man verdammt nochmal die Beine in die Hand nehmen und zu dir fahren.

    Und nein, du siehst es nicht mit falschen Augen!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Zweifachmama!
      An dieser Stelle noch ein ganz ganz herzliches Willkommen und vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
      Ich musste wirklich schmunzeln als ich ihn gelesen hab.
      Ein ähnliches Bild schwirrt mir auch im Kopf herum.

      Ich werde mal schauen ob ich deinen Rat heut abend beherzige.

      Löschen
  4. Ich glaube, es ist eirklich schwer mit solchen Situationen umzugehen. Vielleicht sprichst du es ganz offen an und sagst ihr, wie du dich damit fühlst. Oft ist es einfach nur ein Missverständnis, ich kenne das in anderen Situationen und muss sagen, dass ein ehrliches Gespräch immer geholfen hat. Entweder, um die Freundschaft wieder zu vertiefen oder um getrennte Wege zu gehen.

    LG, Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu Emma...ich hoffe es geht euch dreien heute ganz fabelhaft.

      Ansprechen werde ich es definitiv, ich denke wahrscheinlich schon heute.
      Es zermürbt mich doch zu sehr.
      Und das ist zuviel Energie die ich gerade für andere Sachen bräuchte.
      Leider befürchte ich irgendwie, dass sie unsere Wege trennen werden.
      Warum weiß ich nicht, nur so ein Bauchgefühl.

      Löschen