Montag, 9. Juli 2012

Eine Doku und ihre Folgen

Wie wahrscheinlich dreimillionen andere kinderlose Paare, haben mein Mann und ich ebenfalls die gestrige Doku auf RTL verfolgt.

Meine eigene Reaktion auf das Gesehene ist immernoch sehr gemischt.
Zum Einen kann ich es gut nachvollziehen, wie es sich anfühlt den Kinderwunsch erfüllt zu haben, aber ich war und bin immer der Meinung gewesen, dass es auch Grenzen gibt.

Wie Nani auf ihrem Blog schon schrieb, dass es meistens nicht gut für das Konto und Ehe ist steht dennoch dieser tief verankerte Wunsch im Vordergrund, der Menschen wirklich beachtliches ertragen lässt.

Dennoch muss ich echt sagen, dass die Dame (Pflegedienstleiterin) mit ihren Kinderklamotten wirklich bedenklich war.
Tonnenweise Klamotten!! Für Mädchen und Jungen noch schon unterteilt.
" Wenn wir dann mal schwanger sind, müssen wir fast nichts mehr kaufen!" ihre Aussage.
Dann standen mir dann die Nackenhaare hoch!
Mein Mann verdrehte nur die Augen und sagte, dass die doch nen Knall hätte und sich behandeln lassen sollte.
Psycho-emotional gesehen würde ich ihr sofort bescheinigen, dass sie wirklich labil ist.
 Dann kam auch noch hinzu, dass sie quasi die Wünsche, Sorgen und Ängste ihres Mannes überhaupt nicht wahr nahm.
Hauptsache sie war glücklich!
Unfassbar!
Jetzt mal ganz ehrlich.....Ein Kind zu haben ist toll, Mutter zu werden ist toll, aber das Ganze muss auch in einem menschlichen Rahmen bleiben.
Wie soll das funktionieren, wenn ein Partner unglücklich ist und fast daran zerbricht??
Sorry, aber das geht nicht.
Natürlich sollte man alles ausprobieren was geht, aber nur wenn es beide auch wirklich wollen!

Dann die Blonde....8. IVF! und sie hatten schon ein Kind!
12000-14000€? Niemals...das muss mehr gewesen sein!
Und der Ehemann war nur noch ein Schatten seiner Selbst!

Mein Mann und ich haben klare Regeln festgelegt und das jetzt schon, ohne die ganze Hormonduselei.
WIr haben versucht so rational wie es nur geht festzulegen was wir wollen und womit sich der andere nicht mehr abfinden kann.
Dazu muss ich sagen, dass ich diejenige ist, die ICSI und Co nicht machen möchte, schon wegen meiner eigenen Gesundheit.
Auch habe ich (persönliche Meinung) immer gesagt, dass Kinderlosigkeit mich nicht weniger wertvoll macht und ich dadurch nicht weniger liebenswert sein werde.
Ich bin auch ohne Kinder ein toller Mensch und nicht verachtungswürdig!

Die eigene Wertigkeit und die eigene Daseinsberechtigung sollte definitiv nicht von einem Kind abhängig gemacht werden.

Vielleicht sollten sich das viele hinter die Ohren schreiben :" Ich bin ein wertvoller Mensch auch ohne Kind und genauso mein Partner!"

So...das musste ich jetzt mal loswerden!

Und ich werde nicht in den nächsten Babyladen rennen und Klamotten kaufen für etwas was es vielleicht nie geben wird um dann für den Rest meines Lebens daran erinnert zu werden.

Over and out

Kommentare:

  1. Liebe Kat,
    ich stimme dir voll und ganz zu. Auch ohne Kind ist man ein wertvoller Mensch und man hat auch ohne Kind ein schönes Leben. ich bin zwar auch immer traurig, wenn ein Versuch schief geht, und weine, ganz besonders viel, wenn ich einen Hormonzyklus mache, dann leide ich auch immer unter Depressionen. Dennoch war und bin ich auch immer noch der Meinung, dass einen ein kind nicht glücklich machen kann, wenn man es vorher schon nicht ist. Ich bin der Meinung, dass man einen anderen Menschen nicht für seine eigene Zufriedenheit und Glück verantworlich machen kann. Meine Freundin läßt ja keine Gelegenheit aus, mir hinzudrücken, dass man nur mit Kindern glücklich sein kann. Einer ihrer Lieblingssprüche:"Oh mein Gott, wenn ich meine Kinder nicht hätte, dann wäre ich ja sooooooooooooooo unglücklich. ein Leben ohne Kinder ist einfach nur schrecklich!" Und ganz ehrlich, meine Freundin hat zwar im Gegensatz zu mir Kinder, aber sie tut mir leid. Wenn man nur glücklich sein kann, wenn man Kinder hat, was für ein trauriges Leben muss man da führen! Und was an dieser Stelle auch mal gesagt werden muss: Man hat nicht nur schöne Momente, wenn man Kinder hat. Nein, nein, denn Kinder können einen auch ganz schön nerven oder weh tun. Die Mutter, die glaubt, sie habe das Glück durch ihr Kind gepachtet, wenn es sich jähzornig schreiend im Supermarkt auf den Boden wirft, weil es etwas nicht haben kann, was es will oder wenn das Kind im Teenageralter zu ihr sagt:"Mensch Mama, bist du so dick, so dick wie du möchte ich niemals werden.", die möchte ich gern mal sehen. Also ich hätte in diesen Momenten nicht das Gefühl, dass mich durch mein Kind überschängliches Glück umgeben würde. Beides habe ich übrigens im freundeskreis live miterlebt.
    Ich für meinen Teil, weiß, dass nicht immer alles rosarot sein wird, wenn ich wirklich mal ein Kind habe und ich weiß auch, dass mich dieses Kind nicht glücklich machen wird, denn ich bin bereits glücklich. Ich werde mich über mein Kind freuen und froh sein, dass es da ist, aber ich bin auch ohne es glücklich (zumindest wenn ich keine Hormone intus habe ;-))
    LG Feb

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Feb!

      Vielen lieben Dank für diesen langen und liebevollen Kommentar.
      Und ich bin gerade dankbar, dass ich nicht allein auf der Welt bin. Ist immer schön zu wissen, dass es irgendwo noch Gleichgesinnte gibt, auch wenn der Grund des Zusammenfindes nicht der aller Beste ist.
      Ganz toll ist der Satz, dass mich ein Kind nicht glücklich machen kann, wenn ich es selbst nicht schon bin.
      Kinder sollten quasi die Kirsche auf einem riesigen Eisbecher voller leckerer Eiscreme und Schlagsahne sein der aus gaaanz viele Liebe gemacht worden ist.
      Aber der Eisbecher würde dennoch gut schmecken, wenn die Kirsche nicht da wäre.
      Es sei denn man meint man ist ein Malaga-Eis und ein Kind die Rosinen...das wär dann blöd!
      Muss mich gerade mal kurz auf dem Boden kringel...*lol*
      Unsere Zeit wird kommen und wir werden tolle Mütter werden!!
      Spitzen-Mütter...egal ob wir dick sind oder nicht...aber wir werden Hammer-geile-coole Mommies werden!

      Löschen
  2. Ihr seid süß! Ich muss euch zustimmen!!!

    AntwortenLöschen