Dienstag, 28. August 2012

Mal was Schönes vom WE

Hallöchen und guten Morgen!

Ich wollte das eigentlich schon gestern reinstellen, hatte aber leider mein Verbindungskabel vom Handy nicht mit und konnte somit diese tollen Bilder vom WE hochladen.


Ei-Toast-Törtchen
Dieses einfache und tolle Rezept habe ich aus der neuen Lecker Bakery und ich bin wirklich begeistert.
Ist etwas völlig anderes und macht sich sehr gut wenn Besuch zum Frühstück oder Brunch kommt.
Man kann diese Törtchen wunderbar vorbereiten und ist nicht inder Not die Eier perfekt auf den Punkt gekocht zu servieren.

Man benötigt:

Muffinform
Eier
Speck 
(gewürfelt oder Bacon-Scheiben...ich hab gewürfelten genommen da nichts anderes da war. Vielleicht beim nächsten Mal Krabben??)
Butter zum Bestreichen der Toastscheiben
Toast

So wird's gemacht:
1. Man fettet die Muffinformen ein, in die auch ein Ei-Törtchen soll. Dazu nimmt man am besten Butter
2. Und das ist der Trick an der Sache. Die Toastscheiben müssen mit einem Teigroller/Nudelholz flach gerollt werden. Dadurch werden diese flexibler und können nicht brechen wenn diese in die Form gelegt werden.
3. Die Unterseite (die Seite die nach unten in die Form kommt) wir ebenfalls mit Butter bestrichen
4. Die Toastscheiben in die Form legen/falten.
5. Speck oder Bacon in die "Toastform" legen.
6. Je ein Ei in eine Toastform aufschlagen.

Das Ganze geht dann für ca. 10-15 Minuten bei 150° in den Backofen. (Ob vorgeheizt oder nicht, muss jeder selbst entscheiden.)
Danach sind die Ei-Törtchen fertig, sollten aber noch kurz in der Form ruhen, dann sind sie leichter zu lösen.

Salz& Pfeffer kann jeder Gast selbst nehmen.

Jetzt kommt auch noch ein Foto von unserem Terror-Möpp!
Natürlich liegt Madame gerne auf dem Sofa, aber das ist Geschichte.
Kein Spielzeug, Kein Sofa, Kein Futter aus dem Napf, Keine festen Fütterungszeiten, dafür einen Maulkorb.
Sie tut mir schon leid, aber es hilft uns hoffentlich.





Kommentare:

  1. Mmmm schaut super lecker aus!
    Was ist los mit dem Hund?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Raja ist leider sozial inkompatibel..*lach*
      Haben sie aus dem Tierheim und sie mag Fremde nicht wirklich und dreht da voll durch. Gebissen hat sie noch nicht, aber deswegen halt der Korb wenn Besuch kommt. Zumindest fürs erste.

      Löschen
    2. Ha sozial inkompatibel klingt gut ;)
      Arme Raja..

      Löschen
  2. Hm...so ein Frühstück könnte ich jetzt gebrauchen.

    Das arme Hundi... hoffentlich hilft es. Die ist ja superschön <3

    AntwortenLöschen